Pitagora Bridge

Die kostengünstige effiziente Lösung zur Datenspeicherung. Flexibel konfigurierbar und mit allen gängigen Cloud-Providern kompatibel.

Ihr Unternehmen benötigt Speicherplatz

Egal ob hochauflösende Bilder und Videos, Terabytes von Backups und Snapshots, Logdateien oder einfache Dokumente: Die Anforderungen an die Kapazitäten lokaler Datenspeicher in Unternehmen sind mitunter enorm und wachsen stetig. Pitagora bietet Ihnen eine Lösung, mit der Sie Ihre lokalen Ressourcen um die unbegrenzten Kapazitäten der Cloud erweitern können: Dynamisch, kosteneffizient und ohne die Vorteile von lokalen Datenspeichern aufgeben zu müssen.

Die flexible Speicherlösung mit der Cloud im Rücken

Die Pitagora Bridge erweitert Ihre lokalen Speicherressourcen um unbegrenzten Speicherplatz in der Cloud. Ihre Benutzer arbeiten dabei wie gewohnt mit lokalen Dateien und Verzeichnissen auf NTFS-Laufwerken. Eine zentral am Fileserver installierte Software kümmert sich hinter den Kulissen um die Synchronisation.

Umsetzung

Skalierbar

Mit Pitagora Bridge wächst Ihr Datenspeicher jederzeit mit Ihrem Unternehmen mit. Speicherengpässe gehören damit der Vergangenheit an.

Cloud Archive Storage

Effizient

Minimieren Sie Ihre lokalen Ressourcen, in dem lokaler Speicherplatz nur dann verbraucht wird, wenn Sie auf die entsprechenden Daten zugreifen.

Analyse

Nach Ihren Regeln

Definieren Sie Ihr eigenes flexibles Regelwerk, unter welchen Umständen Ihre Daten in die Cloud ausgelagert werden bzw. lokal vorgehalten werden sollen.

Icon

Pay as you grow

Sie zahlen nur für den tatsächlich genutzten Speicherplatz. Unser transparentes Preismodell garantiert einfache Kalkulation und volle Kostenkontrolle.

Vergessen Sie Vendor Lock-in. Die Pitagora Bridge ist mit allen gängigen Cloud-Providern kompatibel.

Neue innovative Workflows

Die Pitagora Bridge kann noch mehr. Dank der Anbindung an einen beliebigen Object Storage Provider steht Ihnen die volle Power der Cloud zur Verfügung. Damit lassen sich viele neue innovative Workflows realisieren, die Ihren Arbeitsalltag erleichtern. Zum Beispiel:
  • Nutzen sie künstliche Intelligenz um Bilder automatisiert zu taggen und zu kategorisieren.
  • Überlassen Sie Pitagora Bridge die automatische Archivierung von Dateien unter Nutzung kostengünstiger Speicherklassen.
  • Benachrichtigen Sie Benutzer und Applikationen über Änderungen an Ihren Daten.

So funktioniert's

Die am Fileserver zentral installierte Software ist voll in den Windows Kernel integriert und bietet Ihnen die Möglichkeit, die Regeln zur Auslagerung in die Cloud zu definieren. Die Ablagestruktur auf Ihren NTFS-Laufwerken bleibt dabei ebenso erhalten, wie die Metadaten der Verzeichnisse und Dateien. Auch die Steuerung der User-Zugriffsrechte definieren Sie weiter auf Ebene lokaler ACL’s. Und Ihre Benutzer arbeiten weiterhin mit lokalen Daten, ganz so wie sie es gewohnt sind. Schulungen erübrigen sich damit.

Ihre Vorteile im Überblick

  • Optimierung der lokalen Speicherressourcen
  • Kosten wachsen linear mit dem tatsächlich genützten Speicherplatz
  • Einfach kalkulierbar auf Basis der genutzten Datenmenge
  • Skalierbare für jede Datenmenge
  • Rasche Umsetzung mit geringem Schulungsaufwand
  • Ablagestruktur, Metadaten und User-Zugriffskonzept bleiben erhalten
  • Regelbasierte Auslagerung
  • Zuweisung der Daten in unterschiedliche Speicherklassen (Tiering)
  • Erweiterung mit zusätzlichen Cloud-Services (AI, Recognition)
  • Multi Cloud Support und voll S3-kompatibel

Jetzt kostenlos testen

Überzeugen Sie sich selbst und testen Sie Pitagora Bridge kostenlos und unverbindlich für 30 Tage.

30,00 pro Terabyte
  • Monatlich abgerechnet, Pay as you grow
  • Inkl. Lizenzen und Object Storage
  • Software as a service (SaaS)
  • Ein Monat 1 TB kostenlos testen

Wir planen mit Ihnen gemeinsam die Umsetzung und kümmern uns um die Produktivsetzung des Systems. Dafür wird rund ein Personentag veranschlagt.

  • Definition der Datenauswahl und sinnvollen Speicherklassen
  • Definition des Regelwerks, maßgeschneidert für Ihre Anwendungsfälle
  • Einrichtung des Object Storage in einem Cloud Provider Ihrer Wahl
  • Installation der Software on premise
  • Implementierung der definierten Anforderungen
  • Test und Abnahme
  • Schulung und Produktivsetzung